Sexualität

Aus Asex-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Sexualität im weiteren Sinne bezeichnet man alle Empfindungen und Verhaltensweisen mit Bezug zum Geschlecht und der Arterhaltung. Dies schließt also sowohl das romantische Interesse an anderen Personen aber auch z.B. den Kinderwunsch und mit der Brutpflege verbundene Verhaltensweisen bei Mensch und Tier mit ein.

Im engeren Sinne werden mit dem Begriff der Sexualität beim Menschen hingegen nur das erotische Interesse (also sexuelle Anziehung und sexuelles Verlangen im engeren Sinne) sowie alle Arten von sexuellen Handlungen, Orientierungen und Präferenzen bezeichnet.

Beim Menschen scheint die Sexualität im Gegensatz zu fast allen anderen Tieren kein reines Instinktverhalten zu sein, sondern auch bewusst steuerbaren Entscheidungsprozessen zu unterliegen. Menschen drücken ihre sexuelle Anziehung zu anderen durch unterschiedliche Formen und Aspekte aus: Zärtlichkeiten, Worte, verschiedene sexuelle Praktiken aber auch durch besitzergreifendes Verhalten. Die Sexualität des Menschen beeinflusst seine Psyche, seine persönliche Entwicklung, die Formen seines Zusammenlebens sowie - auch beeinflusst von der Sexualmoral - die gesamte Sozialstruktur, also die Kultur und Gesellschaft, in der er lebt.

Siehe auch

Weblinks