Nonlibidoismus

Aus Asex-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kurzdefinition von Nonlibidoismus lautet geboren ohne sexuelle Gefühle. Die bekannteste Vertreterin der "Nonlibidoisten" ist die niederländische Theater- und Filmstudentin Geraldine Joosten van Vilsteren, die auch Begründerin der Webseite "The Official Asexual Society" (später "The Offical Nonlibidoism Society") ist.
Um in das dortige Forum aufgenommen zu werden mußte eine Reihe von Fragen beantwortet werden, die den Status als Nonlibidoist bestätigen sollten. So wurde unter anderem erfragt ob man jemals masturbiert hat oder jemals einen Sexualpartner hatte, was als nicht mit dem Nonlibidoismus vereinbar angesehen wurde.

Der Begriff Nonlibidoismus ist historisch gesehen somit wesentlich enger gefasst als der der Asexualität und entspricht in der alten Einteilung in etwa dem Typ D der Asexualität. Somit sind zwar alle Nonlibidoisten asexuell aber nicht alle Asexuellen auch Nonlibidoisten.

Der Begriff Asexualität selbst wurde ursprünglich auch von Geraldine und ihren Anhängern verwendet. Da aber die Definition von Aven wesentlich inklusiver war und die Anmeldeprozedur ein Wachstum ihrer Community verhinderte, versank diese Auslegung und die Seite selbst in der Bedeutungslosigkeit. Auch durch eine spätere Abgrenzung über den Begriff Nonlibidoismus konnte das nicht mehr verhindert werden.

Die "Nonlibidoisten" haben verschiedene Bücher veröffentlicht (siehe dazu die Literaturliste). Die Homepage ist seit Ende 2006 leider außer Betrieb.