Frigidität

Aus Asex-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Frigidität wird das Fehlen bzw. eine starke Verringerung der sexuellen Erregbarkeit bezeichnet. Der Begriff wird fast ausschließlich bei Frauen verwendet. Im Gegensatz zum Begriff der Impotenz bezieht sich der Begriff Frigidität stärker auf den psychischen Anteil der Erregung als auf den körperlichen, was teilweise auch darin begründet liegt, dass bei Frauen eine geringe körperliche Erregbarkeit nicht zwingend zur Unfähigkeit den Geschlechtsverkehr durchzuführen führt, sowie das Fehlen einer psychischen Erregbarkeit generell nicht zu körperlichen Schwierigkeiten diesbezüglich führen muss. Daher wird der Begriff bei Frauen auch oftmals mit dem der sexuellen Appetenzstörung gleichgesetzt, wohingegen Männer meist eher pauschal als Impotent eingestuft werden, auch wenn ggf. eine Appetenzstörung vorliegt.

Der Begriff Frigidität wird in der Alltagssprache meist in einem abwertenden Sinne gebraucht um Frauen mit einem Desinteresse an sexuellen Handlungen zu pathologisieren, weshalb er generell vermieden werden sollte.

Da die Frage der Erregbarkeit für die Definition von Asexualität im Gegensatz zum Verlangen nach sexueller Interaktion bzw. der Existenz einer sexuellen Anziehung nicht ausschlaggebend ist (und Frigidität meistens einen Leidensdruck verursacht) darf Frigidität aber nicht mit Asexualität verwechselt werden.

Weblinks

Im AVENde Forum: