Amöbe

Aus Asex-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amöben (oder Wechseltierchen) sind Einzeller ohne feste Körperform, die sich ungeschlechtlich fortpflanzen. Das Wort "Amöbe" leitet sich von griechisch amoibos = wechselnd ab.

Bei einer Internetrecherche zum Schlagwort "Asexualität" wurden bis etwa 1997 fast ausschließlich Seiten zu Amöben gefunden. Erst Ende der 1990er Jahre änderte sich das Bild. Im Internet tauchten erste Seiten auf, in denen Menschen den Begriff Asexualität benutzten, um ihre geringe bis nicht vorhandene Libido, ihr fehlendes Interesse an oder Verlangen nach Sex bzw. sexueller Interaktion oder die bei ihnen nicht vorhandene sexuelle Anziehung zu beschreiben. In ironischer Anspielung auf die vorherige Situation stach besonders das Yahoo-Diskussionsforum Haven for the Human Amoeba (etwa: Zuflucht für die menschliche Amöbe) hervor.

Deshalb wird seit damals der Begriff "Amöbe" in der asexuellen Community benutzt, um sich selbst zu beschreiben. Die Abbildung einer Amöbe wird gelegentlich auch als Erkennungszeichen verwendet.